Gutes Neues Jahr! – Happy New Year

Liebe Besucher und Freunde,

ich möchte mich für das lebhafte Interesse an meinen Beiträgen herzlichst bedanken. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meinen Blog auch in 2017 wieder besucht.

Zum Jahresabschluss zeige ich ein Luchspärchen aus dem Wildpark Goldau (ausnahmsweise nicht in freier Wildnis fotografiert).

Liebe Grüsse

Thomas

Dear visitors and friends,

Thank you very much for your vivid interest in my posts. I would be happy if you visit my blog also in 2017.

At the end of the year I am showing a lynx couple from the wildlife park Goldau (exceptionally not taken in the wilderness).

Best wishes

Thomas

 

Die Fledermäuse von Mergozzo – The bats of Mergozzo

Mergozzo ist ein verträumtes Städtchen am Südrand der Alpen in Italien. Es bietet Lebensraum für viele verschiedene Fledermausarten. Ich habe versucht, einige davon mit Hilfe des Bat-Scanners zu bestimmen.

Mergozzo is an idyllic village at the south border of the Alps in Italy. It provides a living environment for many different bat species. I tried to identify some of them by use of a bat scanner.

Val Grande Nationalpark – Val Grande National Park

Letzte Woche war ich ein paar Tage im Nationalpark Val Grande. Es ist das grösste Wildnisgebiet Italiens, nur einen Katzensprung vom Lago Maggiore entfernt. Der Nationalpark Val Grande ist ein einzigartiges Tal „abseits der Welt“. Der Park erzählt von einer alten Bergbauernkultur, die in den Menschen und Orten lebendig ist. Hier kann man Empfindungen spüren, die nur eine Wildnis vermitteln kann. Deshalb nennt man das Val Grande auch „ein Tal grosser Gefühle“.

Last week I spent a few days in the Val Grande National Park. It is the largest wilderness area in Italy, just a stone’s throw from Lake Maggiore. The Val Grande National Park is a unique valley, removed from space and time. The park tells stories of an ancient alpine-farming culture which is still alive in the places and people of the valley and the villages located in the territory. Here, wilderness conveys intense feelings. Therefore, the Val Grande is also called „a valley of grand emotions.“

ValGrande_9

ValGrande_1

ValGrande_5

ValGrande_2

ValGrande_7

ValGrande_6

ValGrande_4

Kein Platz für Eulen – No Space for Owls

Ich zeige diesen Kurzfilm als abschreckendes Beispiel. Wer seinen Unmut loswerden möchte, wende sich an „www.feldscheunen.ch“.

I posted this video clip as a deterrent example. If you want to vent your displeasure, please contact „www.feldscheunen.ch“.

Komisches Schattenbild – Strange Silhouette

Bis zum 3. April kann man im Naturhistorischen Museum Basel noch die preisgekrönten Bilder der Wildtierfotografen des Jahres bestaunen. Die Aufnahmen sind alle sehr beeindruckend. Stutzig wurde ich allerdings beim Siegerfoto in der Kategorie „Stadt“. Es zeigt das Schattenbild eines Fuchses auf einer Ziegelmauer. Ich stand viele Minuten davor weil mich irgendetwas störte. Vielleicht lag es daran, dass der Fuchs mein Lieblingsthema ist, jedenfalls fand ich das Bild „komisch“. Jetzt weiss ich es: das Schattenbild des Fuchskopfes ist komisch: Statt einer geraden Nase (linke Bilder unten) ist diese sattelförmig gebogen (rechtes Bild unten). Auch die Form der Ohren stimmt nicht. Der Fuchs hat konvex gekrümmte Ohrränder, im Schattenbild sind sie konkav gewölbt, wie ein Haifischzahn. Es ist mir unerklärlich, wie eine solche Formveränderungen im Schattenbild entstehen können. Es widerspricht den Gesetzen der Physik.

Until April 3rd, the Museum of Natural History in Basel shows the exhibition of the Wildlife Photographer of the Year. All pictures are stunning. However, I became suspicious when I saw the winner picture in the category „Urban“. It shows the silhouette of a red fox on a brick wall. I have been standing in front of it for quite a while since anything displeased me. Maybe it is because the fox is my favourite subject. Anyway, I found that there is something strange with the picture. Now, I know it: The silhouette of the head is peculiar: Instead of a straight nose (left pictures below), the snout is saddle-shaped (right picture below). Also, the shape of the ear is wrong. The fox has convex auricles, but the silhouette shows concave ones, like shark teeth. It’s unexplainable how such changes in shape can occur as it contradicts the physical law.

Foxshadow

Wie aus der Spottdrossel eine Nachtigall wurde – How the Mockingbird Became a Nightingale

Die nördliche Spottdrossel ist der namensgebende Vogel in Harper Lee’s berühmten Roman „To Kill a Mockingbird“. Sie imitiert künstlerisch die Stimmen anderer Vögel. Verliebte Junggesellen singen auch mitten in der Nacht und können die Nachtruhe stören. Aber es gilt als ein moralisches Verbrechen, eine Spottdrossel dafür zu töten. Als man den Roman ins Deutsche übersetzte, wurde aus der Spottdrossel eine Nachtigall („Wer die Nachtigall stört“). Die Nachtigall ist nämlich der einzige Vogel in Mitteleuropa, der auch so schön in der Nacht singt. Harper Lee ist letzte Woche (19. 2. 2016) gestorben. Möge sie in Frieden ruhen. Hoffentlich kann sie den nächtlichen Vogelgesang hören.

The northern mockingbird is the eponymous bird of Harper Lee’s famous novel „To Kill a Mocking Bird. It imitates artistically the songs of other birds. Bachelors in love are singing also in the deep of the night and may disturb sleep. However, it is a moral crime to kill a mockingbird for this reason. When the novel was translated into German, the mockingbird became a nightingale („Who disturbs a nightingale“), since the nightingale is the only bird in Central Europe that sings so beautifully in the night. Harper Lee died last week (February 19, 2016). R. I. P. Let’s hope she can hear the nocturnal bird songs.