Tiefbaumeister – Underground worker

Dachse sind Meister im Graben. In einem Anfall von Arbeitswut bringen sie es fertig, eine mehrere Meter lange Röhre auf der grünen Wiese über Nacht anzulegen, von Hand wohlgemerkt. Eine erstaunliche Leistung! Diese Bilder sind vom April 2012.

The badger is a master of digging. In work mania a badger is able to dig a several meters long burrow on a green meadow overnight, just by use of its hands. What a performance! These are pictures from April 2012.

Dachsbau_2

Dachsbau_1

Dachs_C_Kopie

Dachs_B_Kopie

Dachs_A_Kopie

Advertisements

Zurück aus Afrika: Der Schwarzmilan – Back from Africa: The Black Kite

Heute sind die ersten Schwarzmilane aus Afrika zurückgekehrt. An zwei verschiedenen Stellen konnte ich mindestens 5 dieser eindrucksvollen Vögel beobachten. Schwarzmilane sind meine persönlichen Frühlingsboten. Seit einigen Jahren schreibe ich mir jeweils das Datum ihrer Rückkehr auf. Es fällt meistens in die letzte Märzwoche. Dieses Jahr sind sie also eher früh dran.

Today, the first Black Kites returned from Africa. At two different places I could watch at least 5 of these spectacular birds. Black Kites are my personal heralds of spring. Since several years I note down the date of their return. Normally, it is a day in the last week of March. This year they are a rather early.

Schwarzmilan_5_Kopie

Schwarzmilan_7_Kopie

Schwarzmilan_1_Kopie

Schwarzmilan_4_Kopie

Geselliges Rehwild – Sociable Roe deer

Im Wald und strukturiertem Buschland leben Rehe normalerweise alleine oder in kleinen familiären Gruppen. Nur im Winter kommt es auch zur Bildung grösserer Gruppen, insbesondere im waldarmen oder offenen Gelände. Ganz in der Nähe, in einer breiten Talsenke, hatten wir (mein Freund und ich) im Februar von weitem immer wieder mehrere Rehe gesehen, die auch tagsüber dort ruhten. An einem sonnigen Tag wollten wir die Rehe im Schnee fotografieren – so gut es eben geht. Plötzlich tauchte ein kleiner Hund auf, der einer Spaziergängerin ausgerissen war. Das gefiel den Rehen gar nicht. Nach und nach standen sie auf um für eine Flucht vor dem Hund bereit zu sein. Zu unserer Überraschung wurden es immer mehr Rehe, ursprünglich hatten wir nur 5 Stücke gesehen, am Ende waren es 16 Stück, die gemeinsam davon rannten. Eine so grosser Gruppe („Sprung“) ist für unsere Landschaft aussergewöhnlich. So viele Rehe auf einmal habe ich hier noch nie zuvor gesehen.

In forest landscape and fragmented scrubland roe deer live usually solitary or form small family groups. However, in wintertime, and especially in open or sparsely wooded landscape, also larger groups are formed. In February, we (my friend and I) saw repeatedly a group of roe deer a wide and shallow valley close to where I live. On a sunny day we went out for taking pictures of the roe deer in the snow – as far as possible. Suddenly, a little dog showed up which had escaped from its owner. The roe deer became alerted. One after another stood up in order to flee. Surprisingly, their number increased continuously. At the beginning we saw only 5, at the end the group consisted of 16 roe deer running away. Such a big herd is unusual for our landscape. I never saw so many roe deer in one place.

Rehe_1a

Rehe_2a

Rehe_3a

Rehe_4a