Erste Fuchswelpen 2014 – First fox puppies 2014

Obwohl Füchse sehr genau zwischen gefährlichen und harmlosen Situationen unterscheiden können, kommt es immer wieder vor, dass Füchsinnen ihren Nachwuchs an Stellen verstecken, wo sie nach menschlichem Ermessen in höchster Gefahr sind. Diese Fuchswelpen fand ich heute in einem Drainagerohr an einem Waldweg, der von Wanderern, Joggern, Reitern und auch von Jägern rege frequentiert wird. Ich hoffe, die Film – und Fotosession heute hat die Füchsin genügend beunruhigt und sie bringt ihre Jungen heute Nacht in Sicherheit.

Although red foxes can distinguish perfectly between dangerous and harmless situation, it happens sometimes that a vixens hides her puppies at a place which from a human perspective appears to be highly unsafe. I detected these red fox puppies in a drainage pipe nearby a forest road which is frequently used by hikers, joggers, riders, and also by hunters. I hope that the vixen got worried sufficiently by the shooting of today and let her move her cups this night to a safe place.

7 thoughts on “Erste Fuchswelpen 2014 – First fox puppies 2014

  1. Super genial. Hab ich noch nie gesehen, in freier Natur. Ich vermute aber in unseren dicht besiedelten Gebieten rund um Stuttgart, ist die Chance eher gering.
    Interessant, dass die rausgekrabbelt sind, obwohl jemand davor saß.
    Super! Nochmal.

    • Da hast Du Recht, als ich noch in Stuttgart wohnte, habe ich auch schon junge Füchse gesucht und auch gefunden, aber sie waren in der Regel sehr scheu. Hier in der Schweiz dürfen junge Füchse am Bau nicht geschossen werden (im Unterschied zu Deutschland), und das merkt man. Viele Grüsse in die Heimat!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s