Mutter des Waldes – Mother of the Forest

Die Buche ist die wichtigste Baumart des süddeutschen und schweizerischen Juras. Da die Buche viele Eigenschaften besitzt, die für den Waldbestand günstig sind, wird sie auch „Mutter des Waldes“ genannt. Erst im fortgeschrittenen Alter von 50-60 Jahren blüht sie zum ersten Mal und trägt auch dann nur alle 5-8 Jahre reichlich Früchte, die sogenannten Bucheckern (süddeutsch „Buchele“, schweizerisch „Bucheli“). Die Bucheckern werden von vielen Waldtieren als Nahrung genutzt und eignen sich unter anderem auch zur Gewinnung eines guten Speiseöls.

The beech is the most common tree species of the Southern German and Swiss Jura mountains. As the beech possesses many properties which are beneficial to the forest, this tree is called the “Mother of the Forest”. Only when 50-60 years old the beech blossoms the first time; thereafter only every 5-8 years the beech bears a relevant number of fruits, the so-called beechnuts. Beechnuts serve as food for many forest animals and when pressed they deliver an excellent cooking oil.

Bucheckern_4_Kopie
Reife Bucheckern am Baum – Mature beechnuts on the tree

Bucheckern_3_Kopie
Aufgebrochen: die essbaren Nüsse – Cracked open: the edible nuts

Maus_1_Kopie
Konsumenten der Bucheckern: Gelbhalsmäuse – Consumers of beechnuts: yellow-necked mice

Rötelmaus_Kopie
Auch ein Konsument: die Rötelmaus – Another consumer: the bank vole

4 thoughts on “Mutter des Waldes – Mother of the Forest

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s