Weideschweine – Pasture Pigs

In der Schweiz ist Fleisch teuer. Um gegen das billige Fleisch aus der EU konkurrenzfähig zu sein, müssen sich die Bauern etwas einfallen lassen. Dieser Betrieb produziert Schweinefleisch von Tieren, die ihr ganzes Leben auf der Weide verbringen können. Das Fleisch kostet zwar doppelt so viel wie im Aldi, schmeckt dafür aber auch 100-mal besser!

In Switzerland, meat is expensive. To be competitive against the cheap meat from the EU, farmers need to come up with something. This farm produces pork from animals, who can spend their whole lives on pasture. While this meat costs twice as much as at ALDI it tastes 100 times better!

Weideschwein_6b_Kopie

Weideschwein_3_Kopie

Weideschwein_2_Kopie

Weideschwein_9b_Kopie

Weideschwein_8b_Kopie

Schnappschuss vom Paradies – Snapshot of Paradise

Diesen wunderschönen Baum habe ich in Lissabon entdeckt. Es ist ein Kapokbaum (Ceiba pentandra), seine Heimat sind die Tropen Südamerikas. Dort wird der Baum über 50 Meter hoch. Sein Stamm ist kerzengerade und mit großen Dornen besteckt. Der Baum blüht sozusagen über den Wolken. In den Mythen der Mayas war der Baum heilig, er wurde als eine direkte Verbindung angesehen für die Seelen der Toten um von der Erde (wo des Leben „stachelig“ ist) in den Himmel (wo alles blüht) zu gelangen. Seine Blüten sind also wie ein Schnappschuss vom Paradies. Was mich außerdem beeindruckt ist die Tatsache, dass der Baum im Herbst zwar die Blätter abwirft, aber trotzdem wunderbar blüht. Der Kapokbaum könnte ein Symbol für Menschen sein, die erst in der zweiten Lebenshälfte so richtig aufblühen ;).

This beautiful tree cached my eyes in Lisbon. It is a kapok tree (Ceiba pentandra), native in the tropics of South America. There, it can grow to a height of 150 feet or more. The trunk is straight and armed with large spines. The tree blossoms quasi above the clouds. In Mayan myths the kapok tree was sacred. They believed that the souls of the dead would climb up into the branches which reached into heaven. Thus, the blossoms are like a snapshot of paradise. Moreover, what impresses me is the fact that this tree shed all leaves in fall but, nevertheless, blooms spectacularly. This way, the kapok tree may serve as symbol for people who really blossom in the second half of their life, only ;).

S1440001

Künstlertinte – Artist’s ink

Bei einem Kunstwerk kommt es nicht nur darauf an, wie es aussieht, sondern auch auf das verwendete Material. Auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd traf ich einen Künstler, Alfred Bast, der natürliche Tinte aus dem Schopftintling verwendet. Bei einem Bild hat er die Pilze zerquetscht und die Tinte in das Papier wandern lassen. Eine wirklich kreative Idee, finde ich.

With a piece of art it is not all about how it looks like, also the material matters. At the state horticultural show in Schwäbisch Gmünd I met an artist, Alfred Bast, who used natural ink from the shaggy manes. At one picture he squeezed the mushrooms and allowed the ink to migrate into the paper. What a creative idea!

Alfred Bast
Ein Bild von Alfred Bast – A picture by Alfred Bast

Schopftintling_2
Schopftintling – Shaggy mane