Schnappschuss vom Paradies – Snapshot of Paradise

Diesen wunderschönen Baum habe ich in Lissabon entdeckt. Es ist ein Kapokbaum (Ceiba pentandra), seine Heimat sind die Tropen Südamerikas. Dort wird der Baum über 50 Meter hoch. Sein Stamm ist kerzengerade und mit großen Dornen besteckt. Der Baum blüht sozusagen über den Wolken. In den Mythen der Mayas war der Baum heilig, er wurde als eine direkte Verbindung angesehen für die Seelen der Toten um von der Erde (wo des Leben „stachelig“ ist) in den Himmel (wo alles blüht) zu gelangen. Seine Blüten sind also wie ein Schnappschuss vom Paradies. Was mich außerdem beeindruckt ist die Tatsache, dass der Baum im Herbst zwar die Blätter abwirft, aber trotzdem wunderbar blüht. Der Kapokbaum könnte ein Symbol für Menschen sein, die erst in der zweiten Lebenshälfte so richtig aufblühen ;).

This beautiful tree cached my eyes in Lisbon. It is a kapok tree (Ceiba pentandra), native in the tropics of South America. There, it can grow to a height of 150 feet or more. The trunk is straight and armed with large spines. The tree blossoms quasi above the clouds. In Mayan myths the kapok tree was sacred. They believed that the souls of the dead would climb up into the branches which reached into heaven. Thus, the blossoms are like a snapshot of paradise. Moreover, what impresses me is the fact that this tree shed all leaves in fall but, nevertheless, blooms spectacularly. This way, the kapok tree may serve as symbol for people who really blossom in the second half of their life, only ;).

S1440001

Künstlertinte – Artist’s ink

Bei einem Kunstwerk kommt es nicht nur darauf an, wie es aussieht, sondern auch auf das verwendete Material. Auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd traf ich einen Künstler, Alfred Bast, der natürliche Tinte aus dem Schopftintling verwendet. Bei einem Bild hat er die Pilze zerquetscht und die Tinte in das Papier wandern lassen. Eine wirklich kreative Idee, finde ich.

With a piece of art it is not all about how it looks like, also the material matters. At the state horticultural show in Schwäbisch Gmünd I met an artist, Alfred Bast, who used natural ink from the shaggy manes. At one picture he squeezed the mushrooms and allowed the ink to migrate into the paper. What a creative idea!

Alfred Bast
Ein Bild von Alfred Bast – A picture by Alfred Bast

Schopftintling_2
Schopftintling – Shaggy mane

Igel – Hedgehogs

In letzter Zeit häuften sich die Berichte von nächtlichen Begegnungen meiner heimkehrenden Töchter mit Igeln vor unserem Haus. Zunächst dachte ich, das ist Zufall, auf unserer Strasse gibt es nichts besonders, was Igel anlocken könnte. Ein paar Mal bin ich mit der Taschenlampe nach draussen gegangen, da sind die Igel aber immer sofort weggerannt sind. Gestern Nacht war ich doch neugierig. Ich probierte es mit der Infrarotfunktion meiner Kamera. Und so kam ich auf des Rätsels Lösung: Die Igel sind ganz scharf auf zerquetsche Haselnüsse, die tagsüber von den Bäumen gefallen sind und von den Autos überfahren wurden. Da steckt viel Energie drin, gut zum Anlegen von Fettvorrat für den Winterschlaf.

On their way home my daughters reported frequently of nocturnal encounters with hedgehogs just in front of our house. At first, I just thought of coincidence, as I could not imagine anything in our street which may attract hedgehogs. Sometimes, when I went out with a flashlight the hedgehogs run away immediately. Yesterday, I was curious about it and I tried it with the infrared function of my camera. This way, I found out that the hedgehogs have a graving for crushed hazelnuts fallen off the trees and run over by cars during the day. Nuts are rich in energy which is perfect for building up fat stores for the hibernation.

Lust am Fliegen – Flying fun

Jetzt im Herbst kommen wieder viele Rotmilane auf ihrem Zug in den Süden bei uns vorbei. Sie machen gar nicht den Eindruck, als ob sie müde vom vielen Fliegen wären, im Gegenteil, sie scheinen richtig Lust daran zu haben, ihre Kreise am Himmel zu ziehen. Und ab und zu zeigen sie sogar einen Looping zu zweit.

This autumn again many red kites are passing through our area. They seem not to be tired from long distance flying. Quite the contrary, it looks like they enjoy flying circles in the sky. Sometimes, they even show a looping in twos.